Start

Willkommen!

„Willst Du Dein Land verändern, verändere Deine Stadt. Willst Du Deine Stadt verändern, verändere Deine Straße. Willst Du Deine Straße verändern, verändere Dein Haus. Willst Du Dein Haus verändern, verändere Dich selbst.” (Arabisches Sprichwort)

Baumpflanzaktion verschoben

Leider trifft auch uns Corona und die Folgen daraus. Die für Samstag, 07.11. 2020 geplante gemeinsame Pflanzaktion müssen wir aus bekannten Gründen leider absagen, auch wenn es draußen ist und wir vielleicht die nötigen Abstände hätten einhalten können. Wir möchten einfach kein unnötiges Risiko eingehen und größere Menschenansammlungen zur Zeit vermeiden. Aber aufgeschoben ist ja bekanntlich nicht aufgehoben.

Die Bäume stehen gut beschützt und eingepflanzt in der Baumschule Gockel und dürfen dort überwintern.  Die Namensschilder sind fertig, die Zertifikate für die Patenschaften frisch gedruckt und wir planen nun, die Aktion im Frühjahr und zwar am Samstag,  06.03.2021 nachzuholen.

Wir hoffen, ihr habt Verständnis für diese Entscheidung und wir können dann im März unter besseren Bedingungen gemeinsam diese Aktion durchführen.

 

Neue Fraktion nimmt die Arbeit auf

Unsere Fraktion v. l. n. r.: Peter Bergmann, Claudia Weigand, Steffen Malessa, Karl-Heinz Weigand


Ein Teil unserer Sachkundigen BürgerInnen

In der konstituierenden Fraktionssitzung am 12.10.2020 wurde Karl Heinz Weigand erneut als Fraktionssprecher gewählt, zur Stellvertreterin wurde Claudia Weigand gewählt, die Schriftführung übernimmt Steffen Malessa.

Mit Karl Heinz Weigand und Peter Bergmann gehören zwei erfahrene Ratsmitglieder der neuen Fraktion an, Claudia Weigand und Steffen Malessa sind neu im Rat und stärken die auf 4 Ratsmitglieder angewachsene Fraktion. Durch die Stimmenzuwächse bei der Kommunalwahl, können wir auch einige neue und junge Sachkundige BürgeriInnen in die Fachausschüsse entsenden.

Ein dickes fettes Dankeschön an all unsere Wähler*innen!

Dieser Kommunalwahlkampf hat uns alles abverlangt und leider haben wir es ganz knapp nicht geschafft, die absolute Mehrheit der CDU zu brechen . ABER: in vielen Wahlkreisen konnten wir deutlich zulegen und die absolute Stimmzahl ist um ziemlich genau 1/3 gewachsen! Auch ein Ratsmandat mehr haben wir erreicht!
Das verdanken wir den Wähler*innen und den vielen ehrenamtlichen Wahlkampfhelfer*innen, die es gemeinsam mit uns geschafft haben, Präsenz in Olsberg zu zeigen!
Ihr seid Klasse!

Unser ausführliches Programm zur Kommunalwahl ist online

Obstbaumpatenschaften

Du hast Lust auf frisches, regionales Obst aber keinen Garten oder Platz für Obstbäume?
Dann bist du hier richtig!
Wir legen eine Obstbaumwiese in Bigge an und du kannst Baum-Pate werden.
Wie das geht? Du erwirbst beliebig viele Anteile für je 10,-€ und wir pflanzen im Oktober Apfel-, Pflaumen-, Mirabellen- und Birnbäume und markieren jeden Paten auf seinem oder seinen Bäumen. Du kannst dir aussuchen, für welchen Baum du die Patenschaft übernehmen willst, wie viele Anteile du haben möchtest und wie du sie verteilen möchtest. Für einen ganzen Baum brauchst du nur 5 Anteile kaufen, musst du aber nicht. Einige dieser Patenschaften verlosen wir auch an unseren Wahlkampfständen am 22.08. und 12.09.2020. Bitte melde dich einfach auf einem unserer Internetkanäle oder per E-Mail info@gruene-olsberg.de. Und wenn alles läuft wie geplant, kannst du dein eigenes Obst in ein paar Jahren selbst ernten.

Erfolgreiche Aktion der Grünen Olsberg zum Wahlkampfauftakt!

Am vergangenen Wochenende haben wir Wildblumensamen verteilt, um die Stadt und die Dörfer zu „begrünen“. Diese Aktion nutzten unsere KandidatenInnen für die Kommunalwahl auch dazu, sich persönlich vorzustellen. All diejenigen Bürger*innen aus Olsberg und den Ortsteilen, die leider ohne Wildblumensamen nach Hause gehen mussten, haben trotzdem noch die Gelegenheit, etwas für unsere heimischen Insekten zu tun. Eine kurze E-mail an info@gruene-olsberg.de mit Angabe von Namen und Anschrift genügt. Wir schicken dann gerne noch ein paar Tütchen zu oder bringen es unter Einhaltung der hygienischen Vorschriften persönlich vorbei.

Verteilung von Wildblumensamen

Am Freitag, 05. Juni 2020 und Samstag, 06. Juni 2020 verteilen wir kostenlos Wildblumensamen in der Stadt Olsberg und in den Ortsteilen. Wir möchten damit einen Beitrag leisten, dass bedrohte Insektenarten auch in Olsberg und den Dörfern wieder mehr Lebensraum und Nahrungsgrundlage bekommen und unsere Umwelt ein wenig bunter wird.

Die Verteilung findet unter Beachtung der derzeit gültigen Hygiene- und Abstandsvorschriften zu folgenden Zeiten statt:

Freitag, 05.06. :

  • 17.00 Uhr Elleringhausen an der Kirche
  • 17.00 Uhr Brunskappel am Dorfgemeinschaftshaus
  • 18.00 Uhr Bruchhausen an der Kirche
  • 18.00 Uhr Wulmeringhausen, Dorfplatz

Samstag, 06.06.:

  • 11.00 Uhr Helmeringhausen, Dorfplatz
  • 11.00 Uhr Bigge, Jahnplatz
  • 11.00 Uhr Antfeld, Dorfplatz
  • 11.00 Uhr Olsberg, Platz vor der Volksbank/Kleine Galerie
  • 11.00 Uhr Wiemeringhausen, Kapellenplatz
  • 12.00 Uhr Gevelinghausen, Dorfplatz
  • 12.00 Uhr Gierskopp, Dorfgemeinschaftshaus
  • 12.00 Uhr Assinghausen am Grimmedenkmal

Unser Team zur Kommunalwahl 2020

Steffen Malessa (Listenplatz 2) und Claudia Weigand (Listenplatz 1)

In der Nominierungsversammlung am 13.05.2020 haben wir unser Team zur Kommunalwahl 2020 aufgestellt. Mit vielen neuen, jungen, frischen Gesichtern und bewährten Kräften starten wir in den Wahlkampf.  Die Wahlkreise konnten mit 50% von Frauen besetzt werden.

Als Spitzenduo werden Claudia Weigand (Wiemeringhausen) und Steffen Malessa (Olsberg) auf den Listenplätzen 1 und 2 kandidieren. Auf den weiteren Plätzen folgen

Platz 3: Karl Heinz Weigand (Bigge),

Platz 4: Peter Bergmann (Bigge),

Platz 5: Anna Michels (Elleringhausen)

Platz 6: Franz-Josef Weigand (Wiemeringhausen)

Platz 7: Monika Erber (Olsberg)

Platz 8: Dieter Becker (Bigge)

Platz 9: Lea-Marie Schütte (Bigge)

Platz 10: Dieter Ludwig (Wiemeringhausen)

Platz 11: Franca Hegener (Olsberg)

Platz 12: Maik Bergmann (Bigge)

Platz 13: Iris Paas (Brunskappel)

Platz 14: Harald Reinhard (Helmeringhausen)

 

Die Wahlbezirke konnten wir mit folgenden KandidatInnen besetzen:

Antfeld: Liliane Schafiyha-Canisius

Helmeringhausen/Gevelinghausen: Harald Reinhard

Bigge 1: Peter Bergmann

Bigge 2: Uta Weigand

Bigge 3: Maik Bergmann

Bigge 4: Karl Heinz Weigand

Olsberg 1: Claudia Weigand

Olsberg 2: Monika Erber

Olsberg 3: Franca Hegener

Olsberg 4: Steffen Malessa

Bruchhausen: Dieter Ludwig

Elleringhausen: Mayara Bergmann

Elleringhausen/Bruchhausen: Anna Michels

Wulmeringhausen/Assinghausen: Talat Durguter

Brunskappel/Heinrichsdorf/Elpe: Iris Paas

Wiemeringhausen/Assinghausen: Franz-Josef Weigand

Unser Team um die neuen Spitzenkandidaten Claudia Weigand, Pflegefachkraft in der Eingliederungshilfe beim Caritas-Verband Brilon und Steffen Malessa, Student des Eventmanagements, wird einen Wahlkampf führen , der in Zeiten der Corona-Pandemie zwar was die öffentlichen Auftritte und Aktionen angeht, voraussichtlich eingeschränkt, aber nicht minder engagiert sein. Die Schwerpunkte unserer Politik für Olsberg sehen wir darin, der Klimakrise weiter entschieden entgegen zu steuern und ihre Auswirkungen auf ein für Mensch und Natur erträgliches Maß zu begrenzen. Ebenso wichtig sind jedoch auch die Umsetzung einer umweltschonenden Verkehrswende mit einem stadtübergreifenden Verkehrs- und Mobilitätskonzept und eine nachhaltige Wirtschafts – und Energiepolitik.

Wir wünschen uns Olsberg als eine offene und vielfältige Kommune, in der soziale Sicherheit, Gerechtigkeit und Chancengleichheit für alle – unabhängig von Herkunft, Bildungsstand oder Geschlecht, ihren Platz haben.

Aktuelles aus dem Rat

In der letzten Ratssitzung ging es u.a. um die Satzung über die Erhebung von Elternbeiträgen im Rahmen der „Offenen Ganztagsschule“ im Primarbereich. Auf Antrag der CDU-Fraktion wurde hierzu von der Verwaltung eine Vorlage erarbeitet, der wir in der vorgelegten Fassung nicht zustimmen konnten. Die Stellungnahme unseres Fraktionsvorsitzenden Karl Heinz Weigand dazu:

„Was für eine Logik verbirgt sich dahinter, dass für die unteren Einkommensgruppen die Beiträge erhöht und für die mittleren Einkommensgruppen die Beiträge gesenkt werden sollen? Diese sind doch diejenigen, die am stärksten unter der derzeitigen Situation zu leiden haben und sie sind die Verlierer der Corona-Pandemie. Gerade diese Einkommensgruppen jetzt weiter belasten zu wollen, ist äußerst unsozial und kann nicht dadurch, dass eine weitere Staffelung der Beiträge nach oben hin erfolgt, ausgeglichen werden. Wir finden den Antrag der CDU-Fraktion zutiefst unsolidarisch, lehnen ihn strikt ab und fordern bei einer neuen Gebührenfestsetzung der Elternbeiträge für die Offenen Ganztagsschulen im Gegenteil eine stärkere Entlastung für die unteren Einkommensstufen!“